April 09

Hallo Freunde!

 

Er ist auferstanden! He is risen!

 Ostern war das Highlight dieses Monats. Ich hatte am Osternwochenende frei, wurde zu einem riesigen Osterabendessen eingeladen, habe viele neue Bekanntschaften gemacht und das beste zu letzt: Ich konnte mich besonders darauf besinnen, dass Jesus den Tod besiegt und uns ewiges Leben geschenkt hat!

 

Ich wurde also von Freunden aus meiner Jugendgruppe zum Abendessen eingeladen. Am morgen bin ich mit der Familie in die Gemeinde gefahren und nach dem Gottesdienst gleich mit zu Ihnen. Ich half also alles herzurichten für das große Festessen.Es waren ungefähr 35 Freunde und Bekannte der Familie dort. Ich konnte also viele neue, nette und interessante Leute treffen. ICh hatte einen sehr schönene Tag und viel Spass. Seit dem Treffen habe ich viel mit der Familie gemacht.

Arbeitsmäßig ist so ziemlich alles beim alten geblieben. OK, eine große Änderung ist jedoch eingetreten. Die koreanische Assistentin ist wieder nach Korea abgezogen und es ist heute eine neue gekommen. Die neue Assistentin heisst Kristen und ist von Nova Scotia in Kanada. Sie hat gerade Ihren Bachelor in Geschichte abgeschlossen. Sie scheint ganz nett zu sein von dem was ich bis jetzt von Ihr mitbekommen habe.

 

So nun das interessante. Freizeit. Der April war Wettermäßig hier leider nicht so schön wie in Deutschland. Es gab ein paar richtig schöne Tage, an denen ich meist draussen Fußball und Baskeball spielen war. Ben, der Assistent im "Green house" war meistens mit dabei. Wir können beide nicht wirklich gut Basketball spielen, was das ganze recht interessant macht.

An einem meiner freien Tage habe ich eine Fahrradtour gemacht. Erst bin ich an der Strasse entlang gefahren. In Kanada ist dies nicht so einfach zu machen, da es keine Fahrradwege gibt. Ich bin also auf einem Trampelpfad neben der Strasse gefahren. Ich wollte eigentlich zu einem Park fahren, den ich bei Google gefunden hatte. Blöderweise war dort aber kein Park sondern nur Villen. Ich machte mich wieder auf den Heimweg nachdem ich ein wenig in der Villensiedlung herumgefahren bin. Auf dem Rückweg fand ich einen kleinen Pfad, den ich dann entlang fuhr. Ich fuhr durch einen Wald bis ich zu einer Lichtung kam, an dem ein inoffizieller Motorcross Park war. Es war also eine große, hügelige Freifläche an der Leute im Sommer mit Ihren Motorcrossmaschinen herumfahren. Als ich dort ankam war niemand dort. Ich setzte mich dort hin und las ein wenig. Es war wirklich entspannend und schön einfach mal in der freien Natur zu relaxen. Nach einer Zeit bedeckten die Wolken bedrohlich den Himmel, also beschloss ich zurück zu fahren. Zwei Minuten von meinem kanadischen Heim entfernt fing es dann das regnen an. Das war okay. Ich war nicht komplett durchnässt.

In letzter Zeit lese ich im Neuen Testament. Ich habe mit Pat angefangen zusammen Bibelarbeit zu machen. Ein Vers der mich sehr ermutigt hat ist 2.Korinther 12,10.

"Gerade wenn ich schwach bin, bin ich stark durch Christus"

 Es ist derzeit nicht immer einfach und diese Vers hat mir echt weitergeholfen.

 

Ich wünsche euch allen einen gesegneten Mai,

 

Dominik

 

 

 

 

30.4.09 17:02

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung